Blutzucker Teststreifen

Diabetes und Blutzuckerteststreifen sowie Urinzuckerteststreifen

Der Diabetikerwarnhund

 

Der Diabetikerwarnhund warnt nicht vor Diabetikern !

 

Wer hat denn schon mal etwas vom Diabetikerwarnhund gehört? Ich denke die wenigsten, da es bisher diese speziell ausgebildeten Hunde nur in den USA gab. Jetzt endlich ist diese Hundeausbildung zum Diabetikerwarnhund auch in Deutschland möglich, in einer Hundeschule, die sich darauf etwas spezialisiert hat. Diese Diabetikerwarnhund-Schule liegt bei Osnabrück.

Diabetikerwarnhunde haben die seltene Gabe, die Unterzuckerung ihres Besitzers zu fühlen, antrainiert bekommen. Die Ausbildung, die schon im Welpenalter beginnt, dauert 12 bis 18 Monate und ist auf einen Diabetiker speziell abgestimmt.

Die Gabe, die Hypoglykämie des Herrchens oder Frauchens zu erschnüffeln, ist aber relativ selten, man geht davon aus, dass dies nur 1 Hund von Tausend lernen kann. Der Hund erkennt dabei die Notlage Hypoglykämie am Geruch von Schweiss und Atem.

 

Aufgaben eines Diabetikerwarnhundes

 

  • Erkennung der Unterzuckerung und Warnung des Menschen
  • Herbeibringen des Blutzuckermessgerätes und der Teststreifen
  • Herbeibringen des Traubenzuckers etc.
  • Holen von Hilfe

Wem bringt der Diabetikerwarnhund Nutzen ?

  • Diabetiker mit einer Wahrnehmungsstörung Hypoglykämie
  • Diabetiker, die alleine leben
  • Diabetiker, die häufig nachts unterzuckern
  • Diabetische Kinder, zum einen als Schutz, aber auch als Spielkameraden

 

Weitere Informationen gibt es beim Netzwerk für Diabeteswarnhunde hier.

 

Eine Antwort auf Der Diabetikerwarnhund

Schreibe einen Kommentar