Teststreifen

Diabetes und Blutzuckerteststreifen sowie Urinzuckerteststreifen

Diabetes bei Tieren

 

Immer öfter Diabetes bei Haustieren

 

Laut einer Studie, die von Veterinärmedizinern an der der Klinik für Kleintiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover vor kurzem veröffentlicht wurde, ist besonders bei Katzen die Diagnose Diabetes im ansteigen.

Die Untersuchung ging über 11 Jahre von 1996 bis 2006. Man bezeichnet den Diabetes bei Katzen als feliner Diabetes mellitus.

Es sind 10 von 1000 Katzen betroffen.

Beim zuckerkranken Hund lag die Rate bei 4 von 1000.

Risikofaktoren bei der Katze sind zunehmendes Alter, Gewicht und männliches Geschlecht. Kastrierte Kater waren mit 1,52 % am stärksten vertreten.

Diabetes Hund und Diabetes Katze, das sind die meisten Haustiere, da ist der Gang zum Tierarzt Pflicht. Die Symptome für eine Zuckerkrankheit sind ähnlich wie beim Menschen.

Mit einer entsprechenden Therapie und Therapieüberwachung durch Blutzuckermessung, die der Tierhalter selbst machen kann, kann man seinem Liebling ein lebenswertes Leben schenken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung



medpex Versandapotheke

Diabetes

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 11.12.2018 um 07:23 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Artikelübersicht