Teststreifen

Diabetes und Blutzuckerteststreifen sowie Urinzuckerteststreifen

Was passiert bei einer Unterzuckerung ( Hypoglykämie ) ?

 

Vorgang einer Unterzuckerung oder Hypoglykämie ?

 

Beim stoffwechselgesunden Menschen werden die Schwankungen der Blutzuckerwerte im Körpergewebe durch ein Zusammenspiel von Insulin und dessen Gegenspieler Glukagon gut ausgesteuert. Sowohl das Hormon Insulin wie auch das Hormon Glukagon werden in der Bauchspeicheldrüse gebildet. Dieses Zusammenspiel ist bei Menschen mit Diabetes gestört.

Besonders die Nervenzellen, insbesondere das Gehirn, reagieren stark auf eine Unterzuckerung, weil Nervenzellen ihre Energie größtenteils aus der Glukose ( Blutzucker ) gewinnen.

 

Was macht nun ein Körper, wenn im der Energieträger Zucker “ausgeht” ?

 

Bei fallendem Blutzuckerspiegel reagiert der Körper mit einer Glukagonausschüttung, verbunden mit einer Verringerung des Insulinangebots, und dies führt einerseits zu einer Verringerung des Umbaus von Glukose in die Speicherform Glykogen und andererseits zur Erhöhung der Glukosebereitstellung in der Leber durch den Umbau von Glykogen in Glukose. Ebenso wird durch die sogenannten Stresshormone Adrenalin und Cortisol über die Freisetzung von Glukose aus Glykogen der Blutzuckerspiegel erhöht.

Aufgrund der gestörten körpereigenen hormonellen Gegenregulation können insbesondere Menschen mit Diabetes, egal ob Typ-1-Diabetiker oder Typ-2-Diabetiker, Hypoglykämien erleiden.

Beim medikamentös behandelten Typ-2-Diabetiker wurde ja meist  im Vorfeld die Beta-Zelle stimuliert, mehr Insulin abzugeben, beim Typ-1-Diabetiker wurde ein Insulin-Depot gespritzt, diese Insulinmenge ist somit im Körper vorhanden, auch wenn diese momentan garnicht benötigt wird. So fehlt den behandelten Menschen mit Diabetes schon die Möglichkeit, die Gegenregulation Insulinverminderung. Ein Stoffwechselgesunder würde die körpereigene Insulinausschüttung einstellen und den Gegenspieler Glukagon ins Spiel bringen, um dem Körper wieder Zucker (Glukose ) bereitzustellen.

Leider ist es wohl auch so, dass im zeitlichen Verlauf einer Diabeteserkrankung gerade die Freisetzung der Stresshormone nachlassen, so besteht die besondere Gefahr von schwereren Hypoglykämien. Nach einer aufgetretenen Unterzuckerung kann der Körper eine sogenannte Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung zeigen. Hier könnte neben anderen Faktoren der Grund eine gestörte Adrenalinfreisetzung sein.

 

 

Eine Antwort auf Was passiert bei einer Unterzuckerung ( Hypoglykämie ) ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung



medpex Versandapotheke

Diabetes

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 10.12.2018 um 08:22 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Artikelübersicht